Capri wurde immer schon von Künstlern, Intellektuellen und Schriftstellern besucht. Capri besitzt eine magische Anziehungskraft auch bei uns normalen Touristen.

 

Im Prinzip ist über Italien alles schon erzählt. Feinste Küche, besonders guter Wein und eine Herzlichkeit der Menschen, wie es in Südeuropa halt so ist. Trotzdem müssen wir immer wieder über Plätze in Italien sprechen, wie zum Beispiel Capri. Was es hier alle so gibt, sagen wir Ihnen gleich.

Prächtiges Klima, außerordentlich mild und sehr angenehm, so ist es hier auf Capri. Punkt. Die Mittelmeerinsel besteht aus kalkhaltigem Felsen und ist bekannt dafür, dass zahlreiche Intellektuelle, Künstler und Schriftsteller hier zu Besuch waren. Alle waren sich einig, Capri besitzt eine magische Schönheit. Geschichte, Natur, Kultur und viele Veranstaltungen locken auf die Insel.

Das hier Urlauber herkommen, um einen Badeurlaub zu verbringen, ist wohl jedem klar. Wir wollen Ihnen die Insel aber aus einer anderen Perspektive vorstellen, einer Perspektive, die Sie wohl in kaum einem Reisebüro gezeigt bekommen.

Zunächst einmal wollen wir Ihnen die besondere Pflanzen- und Tierwelt der Insel zeigen. Die Mittelmeer-Macchie (immergrüne Gebüschformation) ist hier besonders verbreitet und kaum an einem anderen Ort wächst Sie so spontan wie auf Capri. Ganz besonders ist die Vielfalt der Straucharten, da bieten sich für Naturliebhaber unter Ihnen sehr interessante Ausflüge. In den Steineichenwäldern der Insel finden sich viele Vogelarten und auch sonst sind hier sehr faszinierende Vogelarten zuhause, wie zum Beispiel die Wachtel oder der Wanderfalke.

Zur Landschaft Capris kann man ohne zu übertreiben, ein ganzes Buch schreiben. Wir stellen Ihnen den Arco Naturale – Pizzolungo vor, der gewaltige Bogen bildet den Restbestand einer Grotte, welche sich in die Felswand eingebohrt hat. Ein sehr bemerkenswertes Naturschauspiel, bei welchem Ihr Fotoapparat sicherlich erfreut sein wird.

Der Aussichtspunkt Cannone ist eines der meist besuchten Ausflugsziele der Insel, Worte werden uns da wohl kaum reichen, um Ihnen zu beschreiben, was für eine Aussicht Sie hier erwartet. Traumhaft. Von hier aus haben Sie Ausblick auf die Faraglioni Felsen, die Sirenenfelsen, das Kartäuserkloster, die Augustusgärten und die Grotte der Farne. Falls Sie die Insel besuchen, lassen Sie sich das nicht entgehen!

Capri hat auch deutschen Einfluss und zwar den Einfluss des deutschen Stahlindustriellen A.F. Krupp. Er hatte nämlich die Idee, eine ganz besondere Straße zu bauen, die Via Krupp. Die Straße führt im Zick Zack nach Marina Piccola und wurde im Jahr 1902 von Emil Mayer erbaut. Das Bauwerk ist Beweis dafür, dass auch eine Straße ein Kunstwerk sein kann, Sie müssen sich das unbedingt ansehen.

Wie gesagt ist Capri nicht nur baden, baden, Sonne und baden, sondern die Insel will von Ihnen entdeckt und durchquert werden. Zu viele Schönheiten und Sehenswürdigkeiten sind hier zuhause und es wäre Schade die Zeit nur am Strand zu „verplempern“. Capri ist eines der schönsten Ziele unserer Erlebnisse. Super!

Nachfolgend zeigen wir Ihnen einige bemerkenswerte Attraktionen, welche Sie nicht missen dürfen. Italien und vor allem Capri zeigt sich kulinarisch von seiner besten Seite. Absolut empfehlenswerte Restaurants gibt es genug viele auf der Insel, eins hat uns aber besonders gefallen. Das Restaurant Il Geranio an der Viale Giacomo Matteotti 8 ist definitiv einen Besuch wert. Nicht nur, dass hier mediterrane Küche aufgetischt wird, Meeresfrüchte und Fisch sind jeden Tag frisch und absolut vorzüglich. Das ganze wird mit bestem Wein, einem super Ausblick und sehr erholsamer Atmosphäre unterstrichen. Die Wein von Capri ist einfach vorzüglich. Viel Sonne und ein außerordentliches Aroma schmücken Weiß- als auch Rotwein. Ein Besuch ist hier ein „Muss“.

capri_klimadiagrammWer sich vor dem Abendessen einen Ausflug leisten will, kann das auf Capri ohne weiteres tun. Auch hier (wie auf der Insel Vis in Kroatien) liegt eine blaue Grotte, ein Naturschauspiel, welches unbedingt zu besuchen ist. Von der Marina Grande in Capri nehmen Sie das Motorboot und werden zum Eingang der Grotte gebracht. Die Besuchszeit ist von 9 bis 17 Uhr, Sie bezahlen pro Person mit Motorboot 13 Euro oder mit Ruderboot 8,50 Euro, der Rest ist dann einfach entspannen, sich über die Schönheit der Natur wundern und sich über alles freuen.

Wenn Sie sich nicht sehr für Natur begeistern können, bieten wir Ihnen einen Ausflug ins Kartaeuser Kloster an. Zwischen den Hügeln Castiglione und dem Monte Tuoro gelegen, bietet sich ein Kloster in erhabenster und monumentaler Form, wie es einst da stand. Historie war nie so nah und zu spüren. Das Kloster wurde zwischen 1371 und 1374 von Giacomo Arcucci gegründet. Viel wollen wir Ihnen auch nicht verraten, bei Ihrem Besuch werden Sie auch als Nichtliebhaber von Geschichte und alten Bauwerken sicher begeistert sein. Die Adresse des Klosters ist Certosa di San Giacomo, Via Certosa, 80073  Capri. Montags ist das Kloster für Besuche geschlossen, an den anderen Tagen ist es von 9 bis 14 Uhr und von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4 Euro.

Wer es etwas aktiver mag, als Boot fahren, ein Kloster zu besuchen und im Restaurant zu sitzen, für den bietet sich auf jeden Fall der Pfad der kleinen Festungen. Der Weg schlängelt sich an der Westküste und ist wirklich von seltener Schönheit geprägt. Zwischen Felsen und Meeresbuchten liegen überall kleine Festungen. Der Pfad führt von der Punta Cerena nach Punta dell´Arcera. Traumhaft!

 

Besuchen Sie noch:

map_icon La Migliera, Aussichtspunkt
 
In Google – Maps ansehen >>

 

map_icon Philosophischer Park, Via Migliara
 
In Google – Maps ansehen >>

 

map_icon Villa Jovis, Via Tiberio
 
In Google – Maps ansehen >>

 

map_icon Castello Barbarossa, Viale Axel Munthe 34, Anacapri
 
In Google – Maps ansehen >>

 

map_icon Faraglioni Strand
 
In Google – Maps ansehen >>

 

map_icon Grotte delle Felci
 

 

map_icon Villa San Michele, Viale Axel Munthe 34, Anacapri
 
In Google – Maps ansehen >>

 

map_icon Touristeninformation, Piazza Umberto I, Capri
 
In Google – Maps ansehen >>

 

 

Wichtige Telefonnummern:

– Rettungswagen                 118

– Polizei                              113

– Feuerwehr                        115

– Notruf                              112

– Pannenhilfe                       116

– VISA sperren                     800 819 014

– Euro/Mastercard sperren    +49 69 740987 (über Deutschland)

 

Capri ist mit seiner Schönheit neben zu baden, ein absolutes Wanderparadies. Die vielen alten Burgen, Kirchen und Türme lassen die moderne Zeit verschwinden und Sie werden kurz oder ganztäglich in eine vergangene Zeit transportiert. Naturschönheiten auf jedem Schritt und Tritt haben es uns angetan und wir empfehlen das Inselchen für aktiven, Familien- oder auch Badeurlaub. Die mediterrane Küche mit frischem Fisch, Gemüse und Obst wird mit einem der besten Weine Italiens abgerundet. Einfach genial.
 

 

Gefällt_mir_satz

POPULÄRE ARTIKEL