Seite auswählen

 

Vom antiken Rom zu einem modernen, jungen Ort, in welchem sich Antike und Moderne nicht im Wege stehen

 

Italiens Hauptstadt ist ein fantastisches Reiseziel für eine Städtereise. In Rom werden Sie innerhalb weniger Tage viel über die Antike, jüngere Geschichte und über traditionelle italienische Küche lernen. Lesen Sie über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und entscheiden Sie sich für eine Reise dort hin.

Das Highlight in Rom sind ganz klar die antiken Bauwerke und Monumente. Dazu gehören das Pantheon, das Forum Romanum und natürlich die bekannteste Sehenswürdigkeit Roms, das Kolosseum. Daneben ist Italiens Metropole voll von großen Basiliken, Kirchen, sehenswerten Plätzen und Stadtgärten. Rom ist kulturell einzigartig und hat aus allen Epochen der Zeit was zu zeigen.

Das Kolosseum ist wohl weltweit nicht nur Roms Wahrzeichen, sondern steht für Italien und die alten Römer. Der Bau fing im Jahre 72 nach Christus an und hieß ursprünglich Amphitheater Flavius und nicht Kolosseum. Kaiser Vespasian hat den Bau begonnen und 80 nach Christus hat sein Sohn Titus das Bauwerk fertiggestellt. Heute eine Attraktion und Denkmal an das antike Rom, damals ein 55.000 Zuschauer fassendes Stadion für Gladiatorenkämpfe und Unterhaltung für die alten Römer. Falls Sie in Rom sind, werden Sie sich das Kolosseum natürlich anschauen. Neben dem Kolosseum existiert in Rom an der Via Labicana die Kaserne der Gladiatoren. Jeder kennt das Kolosseum, aber die wenigsten wissen, dass in der Nähe in Richtung San Giovanni die alte Kaserne steht, in der die Gladiatoren wohnten.

Die Basilika St. Pietro oder Peterskirche ist die bedeutendste und größte Kirche des Christentums. Somit ist es nicht verwunderlich, dass sich die Kirche als UNESCO Weltkulturerbe gelistet ist. Mit 119 Metern ist die Kirche das höchste Gebäude in Rom. Ein Besuch ist unbedingt zu empfehlen, nicht nur wegen ihrer Größe, sondern auch wegen ihrer Schönheit.

Wer sich noch mehr für Geschichte interessiert, für den bietet Rom eine große Zahl an außerordentlichen Museen. Das Vatikanische Museum, Kapitolinische Museum, das Museum in der Villa Borghese und das Museo Nazionale Romano sind dabei die besten und wichtigsten zugleich.

Die schönsten Plätze in Rom, die Sie unbedingt besuchen müssen, sind der Petersplatz und die Piazza di Spagna. Letztere ist weltbekannt durch die gleichnamige Treppe (spanische Treppe), die unter der Kirche Santa Trinita die Monti liegt und als romantischer Begegnungsort gilt. Im Frühling ist die Treppe besonders hübsch, da jede einzelne Stufe mit Blumen bedeckt ist.

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten gibt es in Rom in immenser Anzahl. Rom und Italien haben auch sonst einen sehr großen Einfluss auf die restliche Welt. Oder wer kennt Spaghetti, Lasagne und Pizza nicht? Kaum jemand in der Welt mag die italienische Küche nicht. Leicht, mediterran, gesund und einfach gehalten, sind Roms Spezialitäten für jedermann geeignet. Roms Küche kann aber auch rustikal und deftig sein. Im Umland Roms wird viel Landwirtschaft betrieben und das schlägt sich auch auf die Küche nieder. Artischocken, Bohnen, Erbsen und vor allem Fleisch werden neben den klassischen Pasta Gerichten serviert. Insgesamt ist es eine sehr schmackhafte und volkstümliche Küche.

Rom_klimadiagrammNach einem langen und aufregenden Tag, nachdem Sie köstlich gespeist haben, machen Sie es sich in einem der Parkanlagen Roms gemütlich. Wir können versichern, dass die Parks und Gärten in Rom zu den schönsten in ganz Europa gehören. Mit viel Liebe zum Detail wurden die Grünflächen angelegt und eine Erholung ist garantiert. Der Park der Aquädukte zeigt auf kleiner Fläche einen Teil der Geschichte. Minimal ausgestattet und mit sieben Aquädukten und anderen antiken Bauwerken ist die Anlage beliebter Anlaufort für Geschichtsliebhaber oder einfach um sich zu erholen und spazieren zu gehen. An der Via Lemonia 256 steht der Park und ist definitiv einen Besuch wert. Von den anderen zahlreichen Parks und Gärten heben wir den botanischen Garten von Rom hervor. Der Orto Botanico, wie er hier genannt wird, erstreckt sich auf 12 Hektar Gelände und ist mit 2000 Quadratmeter Gewächshäuser einer der größten botanischen Gärten in Italien. Was hier ins Auge sticht, sind die vielen Pflanzensammlungen, welche Ihnen eine Vorstellung der ursprünglichen Umwelt geben soll. Für invalide Menschen ist der Garten wunderbar ausgestattet. Für gehbehinderte Leute existiert ein extra Pfad und batteriebetriebene Fahrzeuge fahren hügelaufwärts, um den gehbehinderten Menschen beim Erklimmen zu helfen. Wunderschön und fantastisch ist der „Duftgarten“, welcher extra für blinde Menschen erstellt wurde. Brailleschriften sind überall zu finden und geben Informationen zu den vorhandenen Pflanzen. Super Idee. Hut ab! Für Romantiker unter Ihnen existiert in Rom ein Rosengarten. An der Via di Valle Murcia 6 stehen über 1.100 Rosenarten.

Das Nachtleben in Rom ist weniger partyreich als vielleicht wo anders, aber trotzdem sehr interessant und lebendig. Im Viertel Testaccio werden Sie bei einem Spaziergang am Abend eine einzigartige Atmosphäre vorfinden, denn die Gegend ist voller Gaststätten und Lokale, in welchen die Unterhaltung das Maximum erreicht. Ein wenig weiter weg von den üblichen Touristenplätzen steht das Stadtviertel San Lorenzo. Jung und lebendig zeigt sich das Viertel.

 

Besuchen Sie in Rom auch noch:


map_icon Pantheon Rom, Piazza della Rotonda
 (In Google – Maps ansehen >>)

 

map_icon  Spanische Treppe, Piazza di Spagna
 
(In Google – Maps ansehen >>)

 

map_icon   Römisches Forum, Via della Salara Vecchia 5/6
 
(In Google – Maps ansehen >>)

 

map_icon  Sixtinische Kapelle, Vatikan
  (In Google – Maps ansehen >>)

 

map_icon   Navona Platz, Piazza Navona
 
(In Google – Maps ansehen >>)

 

map_icon   Zirkus Maximus, Via del Circo Massimo
 
(In Google – Maps ansehen >>)

 

map_icon   Trattoria Cecio, Via Principe Amadeo 104
 
(In Google – Maps ansehen >>)

 

map_icon   Litro Wein und Kaffee, Via Fratelli Bonnet 5
 
(In Google – Maps ansehen >>)

 

map_icon   Tourismusbüro ENIT, Via Marghera 2
 
(In Google – Maps ansehen >>)

 

map_icon   Deutsches Konsulat, Via S.Martino della Battaglia 4
 
(In Google – Maps ansehen >>)

 

 

Wichtige Telefonnummern:
 

– Rettungswagen  118

– Polizei  113

– Feuerwehr    115

– Notruf   112

– Pannenhilfe   116

– VISA sperren   800 819 014

– Euro/Mastercard sperren   +49 69 740987 (über Deutschland)

– Fundbüro  +39 06 676 932 14

– Deutsches Konsulat  +39 06 492 131

 

Vom antiken Rom bis zum heutigen Zeitpunkt war Rom immer wieder Zentrum von Kultur und Geschichte. Auch der Papst hat hier im Vatikan seinen Sitz. Das antike Rom war zuständig für einige wichtige Innovationen, wie zum Beispiel die Kanalisation oder wenn man so will, auch die Demokratie. In vielen alten Geschichten wird Rom erwähnt und auch heute ist die Stadt ein sehr beliebtes Reiseziel für Städtereisen. Wer noch nicht in Rom war, sollte unbedingt hinfahren. Viel interessantes und dazu ein erholsamer Urlaub warten auf Sie. Die Römer wie auch alle Italiener mögen es ruhig und gelassen. Perfekte Erholung also.

 

Gefällt_mir_satz
[wpdevart_like_box profile_id=“traumreisenerlebnisse“ connections=“show“ width=“300″ height=“200″ header=“small“ cover_photo=“show“ locale=“de_DE“]